Initialer Zustand des Netzwerkes
Es ist nicht unser initiales Ziel, einen stabilen CO2-Preis zu finden. Stattdessen geht es darum, web3-Usern eine intuitive Möglichkeit zu bieten, sich an den CO2-MĂ€rkten zu beteiligen, darĂŒber abzustimmen, wie der "Krypto-CO2"-Markt aussehen soll und fĂŒr die Teilnahme belohnt zu werden. Mit Hilfe von Richtlinien und Abstimmungen wird das Protokoll so justiert, dass es sich im Laufe der Zeit an verschiedene Trends auf dem CO2-Markt anpassen lĂ€sst.
Kurzfristig geht es vor allem darum, VolatilitÀt und RentabilitÀt gegen StabilitÀt und BestÀndigkeit abzuwÀgen. Mit VolatilitÀt und Gewinn kommt Wachstum; das ist es, was wir anfangs wollen. Gegen Mitte des Jahrhunderts erwarten wir mehr StabilitÀt, wenn KLIMA ein Equilibrium zu Angebot und Nachfrage der CO2-MÀrkte findet.
Mittels einer konsequenten Vorgehensweise dĂŒrfte Klima DAO ihre kurzfristigen Ziele erreichen: CO2 aus der AtmosphĂ€re ziehen, Teilnahme an den CO2-MĂ€rkten incentivieren und eine Infrastruktur bauen, welche LiquiditĂ€t und Transparenz in den CO2-MĂ€rkten erhöht.
Wenn wir weiter wachsen, werden wir ein neues, grĂŒnes Geldsystem schaffen.

Alpha-Status

Das initiale Netzwerk umfasst Folgendes:
  • Eine Einweg-Treasury: BCT und LP-Token fließen ein und werden somit dem freien Markt entzogen.
  • Der Bonding-Contract: FĂŒhrt der Treasury mehr BCT und LP-Token zu
  • Der Staking-Contract:. Verteilt die KLIMA Rewards

Marktdynamik

Wer BCT kauft, trĂ€gt damit zur Preisfindung von CO2 bei. Diejenigen, die KLIMA halten, sind zu einer neuen Art von Geld exponiert, welches durch CO2 “gebackt” (gestĂŒtzt) ist.
Der Preis von BCT ist abhÀngig vom Preis von CO2 auf den traditionellen MÀrkten. Der Preis von BCT wird mit wachsender makroökonomischer Bedeutung von CO2 sowie steigender QualitÀt von Klimaschutzprojekten steigen.
Der Preis der BCT-Token misst den Preis von CO2. Der gesamte extrinsische Wert von KLIMA (d. h. $KLIMA - $BCT) ist neu geschaffener Wert.

Ziele der Teilnehmer

Die Staker interessieren sich primĂ€r fĂŒr ihren KLIMA-Kontostand. Der Preis ist zwar wichtig fĂŒr die Bewertung ihrer KLIMA und zeigt an, wie der Markt den Nutzen und die Auswirkungen von Klima DAO einschĂ€tzt, aber er ist nicht wichtig auf kurze Sicht. KLIMA ist eine langfristige Anlage, und das Ziel der Staker ist die Maximierung ihres KLIMA-Kontostandes.
Ein höherer Preis fĂŒr CO2 Offsets wird neue und qualitativ hochwertigere Klimaprojekte ermöglichen, da diese durch den Verkauf von Carbon-Offsets nun profitabel werden. So wird ein stabiles System zur Erzeugung von qualitativ hochwertigen Carbon-Offsets geschaffen. Ein stabiles System wird zu einem höheren BCT-Preis und einem höheren KLIMA-Preis fĂŒhren.
Ein intelligenter Staker interessiert sich fĂŒr die langfristige Preisentwicklung der BCT-Token und die QualitĂ€t der TCO2s, die in das Ökosystem fließen.
Bonder interessieren sich in erster Linie fĂŒr das Bond-Angebot und den zukĂŒnftigen Preisverlauf von KLIMA. Bonder haben ihr KLIMA zunĂ€chst fĂŒr eine bestimmte Zeit fest gebunden, können aber KLIMA zu einem besseren Kurs kaufen, als jemand der auf dem Markt kauft. Dies ist jedoch auch davon abhĂ€ngig, wie der Kurs von KLIMA wĂ€hrend der Wartezeit verlĂ€uft. Ihr “Klima Impact” (Reduzierung der frei handelbaren BCTs) und ihre KLIMA-Renditen aus der Bindung sind proportional zur gebundenen Menge.
Das Protokoll gibt nicht unbegrenzt Bonds mit hohem Rabatt aus. Ist die Nachfrage groß,werden die Bonds mit hohem Rabatt schnell aufgekauft. Das Protokoll reduziert automatisch den Rabatt um nicht zu viele Bonds zu verkaufen. Dieser Mechanismus wird ĂŒber die BCV (Bond Control Variable) gesteuert. Werden nĂ€mlich zu viele Bonds mit zu hohem Rabatt gekauft, werden diese gĂŒnstig erworbenen KLIMA sofort nach der “vesting period” auf den Markt gespĂŒlt und der Preis fĂ€llt zu schnell. Die BCV und andere Variablen werden gemeinschaftlich in der DAO diskutiert und festgelegt.

Zugrundeliegende Dynamiken

Der anfÀngliche Zustand des BCT-Tokens entspricht dem intrinsischen Wert, der durch die Kosten der CO2 Offsets im Base Carbon Pool bestimmt wird.
Der Default-Zustand des Netzwerkes und von KLIMA ist ebenfalls der intrinsische Wert. Nach einem lĂ€ngeren Zeitraum der InaktivitĂ€t wird der Preis immer wieder auf das intrinsische Niveau zurĂŒckkehren. MarkteinbrĂŒche sind nur bei kurzfristigen LiquiditĂ€tskrisen denkbar. KLIMA-Inhaber haben die Garantie, dass der Preis irgendwann wieder ĂŒber den intrinsischen Wert steigen wird, so dass die einzigen VerkĂ€ufer unterhalb des intrinsischen Wertes diejenigen sein sollten, die einen kurzfristigen Ausstieg benötigen und bereit sind, den zusĂ€tzlichen Verlust in Kauf zu nehmen.
Expansionen können durch eine Zunahme von Staking oder Bonding ausgelöst werden.
Eine Zunahme von Staking geht in der Regel mit dem Kauf von KLIMA auf dem Markt einher. Durch den höheren Marktpreis von KLIMA kann das Protokoll auch “teurere” Bonds verkaufen, da das Protokoll fĂŒr dieselbe Ausgabemenge KLIMA mehr BCT verlangen kann. Dadurch hat das Protokoll mehr BCT zur VerfĂŒgung, kann also auch mehr KLIMA erzeugen und an die Staker verteilen. Durch die hohen Zinsen kaufen mehr Leute KLIMA und staken und der Preis steigt weiter. Das sollte dazu dienen, mehr Staker zu gewinnen und den Zyklus fortzusetzen.
Neben den reinen BCT Bonds können auch mehr LP Bonds angeboten werden. Dadurch wird neue protokolleigene LiquiditĂ€t geschaffen, welche dafĂŒr sorgt, dass individuelle KĂ€ufe oder VerkĂ€ufe einen geringen Einfluss auf den Preis haben. Da die LiquiditĂ€t vom Protokoll besessen wird, kann sie nicht einfach abgezogen werden. So kann das Protokoll einen stets liquiden Markt garantieren.
Diese positive RĂŒckkopplungsschleife zwischen Preis und LiquiditĂ€t sollte dazu dienen, nachhaltige Expansionsphasen zu schaffen. Sie funktioniert jedoch in beide Richtungen. Eine sinkende Nachfrage verringert die Staking Belohnungen und die Bond KapazitĂ€t, wodurch die Nachfrage weiter sinkt. Dies ist eine unvermeidbare Tatsache bei Systemen wie diesem; selbst den etabliertesten (z. B. Bitcoin) sind erhebliche Talfahrten nach Phasen der Expansion nicht fremd.
Aber wir können daran arbeiten, RĂŒckschlĂ€ge abzumildern. Der erwartete Anstieg der Nachfrage nach Carbon-Offsets wird dafĂŒr sorgen, dass es eine Nachfrage nach KLIMA gibt und der intrinsische Wert steigen wird.
KLIMA-Besitzer haben die Garantie, dass der Kurs wieder ĂŒber den intrinsischen Wert steigen wird.
Sollte die Nachfrage stagnieren, können die Reserven des Protokolls genutzt werden, um einen zu sehr fallenden Preis von KLIMA aufzufangen. FĂ€llt der Preis von KLIMA unter seinen intrinsischen Wert, kann das Protokoll den Preis auffangen, indem es KLIMA vom freien Markt mit BCTs aus der Treasury kauft. Zudem gibt es den Effekt der “zukĂŒnftige Lenkung” (die Tatsache, dass das Protokoll KLIMA definitiv vom freien Markt kaufen wird, wenn KLIMA unter den intrinsischen Wert fĂ€llt, senkt das Risiko des Preisverfalls von KLIMA je mehr KLIMA im Preis sinkt - dies bedeutet, dass das Protokoll eventuell schlussendlich nicht kaufen muss) Die Treasury stellt sicher, dass das Protokoll niemals sterben kann, obwohl es zu BĂ€renmĂ€rkten und MarkteinbrĂŒchen kommen kann und wird.
Copy link
Contents